Martha Sommerfeld
Herein spaziert! > Meine Gedichte > Trauen - Vertraut - Vertrauen

Trauen - Vertraut - Vertrauen

Ich lag am Boden, reglos, matt,
als Du mich aufgesammelt
wie ein Blatt.

Ich weckte meinen Mut und fragte:
"Was willst Du mit mir - bitte - sprich!?"
"Sorry, aber das weiß ich noch nicht..."

Das ist nun viele Tage her,
manch Sommer ist ins Land gegangen.
Das Gestern liegt stets hinter uns,
Das Morgen ist verschwommen.

Doch Hoffnung setzte neue Saat
des Glaubens in unsre Herzen.
Und so lassen wir einander los
und wachsen immer fester zusammen.


Mar-S.