Martha Sommerfeld
Herein spaziert! > Meine Gedichte > Licht am Horizont

Licht am Horizont

Warum berühr'n wir uns
    und fühlen uns nicht?

        Warum fliegt die Motte
            gegen das Licht,
                wenn im Feuer
                    ihr Leben erlischt?

Warum erkennen wir uns
    und sehen uns nicht?

        Warum geschieht Etwas

            im Schutz der Dunkelheit,
                wenn die dunklen Dinge
                    das Böse treibt?

Warum verstehen wir uns
    und hören uns nicht?

        Warum kann weh tun
            was Lachen verspricht,
                denn unter Tränen
                    die Liebe zerbricht?

Warum sehen wir uns
    und berühren uns nicht?

        Warum schließen wir Gefühle ein,
            um vor Verletzungen sicher zu sein,
                wenn die Hoffnung
                    durch geschlossene Türen nicht kommt rein?

Warum fühlen wir uns
    und glauben uns nicht?
        Glauben es nicht?
           ...
               Doch am Horizont ist Licht:
                    Wer sich hält, verliert sich nicht...


- Martha Sommerfeld -